Biofisch

LIEBESGESCHICHTE: Fisch und Gewürze

Welche Gewürze mag der Fisch? Frisch gefangener und natürlich gewachsener Fisch benötigt ein Minimum an Gewürzen. Sein Geschmack an sich ist schon großartig!

Der zarte Fischgeschmack soll nicht überdeckt, sondern nur unterstützt werden. Mit den richtigen Gewürzen und Kräutern wird aus Ihrem Fisch aber ein absoluter Gaumenschmaus!

 

BASILIKUM: Sie wollen dem Fisch eine interessante Note geben – so probieren Sie doch mal frischen Basilikum aus.

CURRY: Die Gewürzmischung aus Koriander, Kreuzkümmel, Kurkuma, Zimt, Ingwer und Pfeffer gibt Fischgerichten aller Art eine komplexe, würzige Note.

DILL: Das zarte Kraut passt mit seinem feinen und leichten Geschmack von Kümmel zu jedem Fisch.

FENCHEL: Passt besonders gut zu Fischen wie Forelle, Karpfen oder Lachs.

KNOBLAUCH: Knoblauch ist ein Universalgewürz und passt zu jeder Art von Fisch, besonders jedoch zu Fischsaucen.

LAVENDEL: Lavendel besitzt ein frisches, herbes Aroma und eignet sich zum Würzen von Fischsuppen und Saucen.

MAJORAN UND OREGANO: Verleiht eine mediterrane Note. Frisch sollten beide erst zum Ende der Garzeit hinzugegeben werden.

PETERSILIE: Petersilie ist ein Universalgewürz und passt zu jedem Fisch. Petersilie sollten Sie immer erst zum Schluss zum Essen geben und wenn möglich niemals kochen.

♦ ROSMARIN: Sein herbes, eukalyptusartiges Aroma verleiht dem Fisch einen mediterranen Touch.

SALBEI: Sein würzig, intensives und herbes Aroma passt hervorragend zu gebratenem, gegrilltem oder gebackenem Fisch und Fischsuppen. Vor allem Süßwasserfischen wie Forelle oder Zander gibt er ein tolles Aroma.

SCHNITTLAUCH: In Kombination mit Zitrone und Butter ergibt sich ein tolles Geschmackserlebnis. Schnittlauch sollten Sie erst zum Ende des Garvorgangs hinzugeben.

♦ THYMIAN: Thymian können Sie vielseitig zum Würzen von Fisch verwenden